You're currently on:

Humanbestattung

Humanbestattung

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene zunächst in einem Krematorium verbrannt. Zu dem Verstorbenen wird ein feuerfester, nummerierter Stein gelegt, der Verwechslungen ausschließt. Die entstandene Asche wird anschließend in eine Aschekapsel gefüllt, die wiederum in eine Urne gelegt wird. Die Hinterbliebenen dürfen maximal ein kleines Stück Asche einbehalten, um daraus beispielsweise Erinnerungsschmuck gestalten zu lassen.

Als nächstes wird die Urne bestattet, in manchen Ländern darf die Urne aber auch mit nach Hause genommen werden. Hierbei müssen jedoch länderspezifische, gesetzliche Vorgaben berücksichtigt werden. Grabstätten können auf dem Friedhof Erdgräber, Urnenstelen oder Kolumbarien sein. Darüber hinaus gibt es für Urnen die Naturbestattung, die Seebestattung oder in manchen Ländern ist auch das Verstreuen der Asche möglich.

Voraussetzung für eine Feuerbestattung

Vorraussetzung ist eine schriftliche Willenserklärung des Verstorbenen oder des nächsten Angehörigen. In der Willenserklärung muss der Wunsch auf eine Feuerbestattung klar formuliert sein. Für die verschiedenen Arten der Urnenbestattung müssen die Urnen bestimmte Anforderungen erfüllen.